voriges Bild - Pfeil
nächstes Bild - Pfeil
Slider

Thermografie

Thermografie

Verfahrensprinzip

Das Verfahren einer thermografischen Messung beruht auf der physikalischen Eigenschaft, dass alle Objekte* elektromagnetische Strahlung, d.h. Wärme, aussenden. Die Wärmestrahlung wird von den Sensoren einer Thermografie-Kamera (Infrarotkamera) erfasst und in elektrische Signale umgewandelt, welche wiederum in einem Wärmebild optisch aufbereitet werden.

 

Thermografie kurz erklärt
Thermografie kurz erklärt durch IfMU GmbH:

Dieses so erstellte Wärmebild wird auch als Thermogramm bezeichnet, in dem die unterschiedlichen Temperaturen mit unterschiedlichen Farben dargestellt werden.

Mit einer Thermografie-Kamera können dadurch Oberflächentemperaturen von Objekten berührungslos bestimmt werden, um so gezielt die thermischen Eigenschaften von Bauwerken, Objekten und Bauteilen (z.B. Solarzellen) zu untersuchen.

 

 

 

Untersuchung und Messung

zertifiziert nach DIN EN ISO 9712

Thermografie: Auswertung, Beratung und Bericht
Thermografie: Auswertung, Beratung und Bericht

Die thermografische Untersuchung und professionelle Darstellung von Wärmebildern / Thermogrammen erfolgt durch einen nach DIN EN ISO 9712 zertifizierten Thermografen der Stufe 1. Die vormals gültige DIN EN 473 wurde durch die jetzt anzuwendende DIN EN ISO 9712 ersetzt.

Durch regelmäßige Schulungen wird die Sach- und Fachkunde in den Tätigkeitsbereichen der IfMU GmbH ständig aktualisiert bzw. erweitert. Als Mitglied im Bundesverband für angewandte Thermografie e.V. (VATh) können wir von einem umfangreichen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Infrarotthermografie profitieren.

Unterstützt werden unsere thermografischen Messungen grundsätzlich durch Temperatur- und Feuchtefühler sowie ggf. durch Datenlogger, die Lufttemperatur und Luftfeuchte auch über einen längeren Zeitraum hinweg aufzeichnen können. Durch Kontaktthermometer kann die absolute Temperatur direkt an der Oberfläche des Körpers, des Bauteils oder der Wand gemessen werden.

 

Anwendungsbereiche unserer Thermografietests

Die Anwendungsgebiete und Einsatzbereiche der Thermografie-Messung sind vielfältig:

Gebäudethermografie

Thermografie an Gebäudefassade zum Erkunden von Wärmebrücken
Thermografie an Gebäudefassade zum Erkunden von Wärmebrücken
  • Baumängel erkunden und Bauqualität sichern
  • Erkundung von Feuchtigkeit, Luftdichtigkeit, Wärmebrücken und Schimmelgefahr
  • Heizungen und Installationen überprüfen: Verlauf und Dichtigkeit
  • Leckage-Ortung: Erkundung von Undichtigkeiten z.B. in Heizleitungen und allen wasserführenden Rohren

>> mehr zu Bauthermografie: Thermografie an/in Gebäuden

 

 

Themografie von Photovoltaik / Solaranlagen

Themografie an Photovoltaik-Anlagen zur berührungslosen Messung von defekten  Modulen
Themografie an Photovoltaik-Anlagen zur berührungslosen Messung von defekten Modulen
  • Erkundung von Fehlern in den Solarmodulen
  • Erkennen und Erhalten der Rentabilität
  • Dokumentation von mängelfreier Leistung bei der Abnahme / Installation

>> mehr zu Thermografie an Photovoltaikanlagen

 

 

Gerne unterstützen wir auch Sie bei der Lösung Ihres Problems oder der Erkundung.
Sprechen Sie uns an. Wir machen Ihnen gerne ein Angebot.

 >> Nehmen Sie Kontakt mit unserem zertifizierten Thermografen auf.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

* Alle Objekte auf der Erde, d.h. in unserem Tätigkeitsbereich =) besitzen eine Temperatur über dem absoluten Nullpunkt von 273,15 °C bzw. 0 K (= Null Kelvin).

Scroll to Top