voriges Bild - Pfeil
nächstes Bild - Pfeil
Slider

mikrobiol. Indikatorparameter (PN)

Probenahme

von mikrobiologischen Indikator-Parametern

Für ein aussagekräftiges Ergebnis müssen die Proben an repräsentativen Stellen der Trinkwasserinstallation entnommen werden. Dabei ist auf stabile Bedingungen zu achten, damit eine Reproduzierbarkeit der Proben gegeben ist.

Die Probenahme darf nur durch anerkannte und qualifizierte Probenehmer in Zusammenarbeit mit akkreditierten Laboren erfolgen. 

Die Probenahmestellen zur Prüfung der Trinkwasserqualität bzw. zur Beurteilung des Einflusses der Trinkwasserinstallation werden ausschließlich durch unser geschultes Personal u.a. nach DIN EN ISO 19458, DVGW-Arbeitsblatt W 551 bzw. VDI/DVGW 6023 festgelegt.

Um die Trinkwasserqualität für den menschlichen Gebrauch zu bestimmten

  • erfolgt die Beprobung im täglichen Routinebetrieb,
  • müssen alle für eine qualifizierte Aussage notwendigen Proben am gleichen Tag genommen werden,
  • müssen geeignete Maßnahmen getroffen werden, um die Aussagekraft des Untersuchungsergebnisses nicht zu verfälschen.

 

Eine Desinfektion der Entnahmearmatur durch Abflammen oder auf chemische Weise (Ethanol oder Iso-Propanol) ist z.B. bei der Legionellen-Probenahme empfehlenswert und sogar vorgeschrieben. 

Grundsätzlich hat die Probenahme auf mikrobiologische Indikatorparameter, z.B. E. Coli, coliforme Keime, etc. so zu erfolgen und ist so zu dokumentieren, dass ein unbeteiligter Dritter das Ergebnis genauso interpretieren kann.

 

 

Scroll to Top