voriges Bild - Pfeil
nächstes Bild - Pfeil
Slider

chemische Untersuchungen

Chemische Laboranalytik

Die Laboranalytik umfasst unter anderem folgende chemische Analysen:

  • Aluminium DIN 38 406
  • Ammonium DIN 38 406
  • Antimon
  • AOX DIN 38 409
  • Arsen DIN 38 406
  • Azoxybenzol (1 Komponente)
  • Barium DIN 38 406
  • Basenkapzität DIN 38 409
  • basisch wirksame Stoffe
  • Beryllium
  • Blei DIN 38 406
  • Bor DIN 38 406
  • Bromid DEV
  • BSB 5, Biologischer Sauerstoffbedarf DIN 38 409
  • BTEX – Aromatische Kohlenwasserstoffe DIN 38 409
  • C/N Verhältnis
  • CaCO3 (Kalkgehalt n. Scheibler)
  • Cadmium DIN 38 406
  • Calcium DIN 38 406
  • Carbonat DEV
  • Chemischer Sauerstoffbedarf CSB DIN 38 409
  • Chlor DIN 38 405
  • Chlorid DEV
  • Chlorphenole
  • Chrom DIN 38 406
  • Chromat DIN 38 405
  • Cyanid DIN 38 405
  • Cypermetrin
  • DDT Dichlordiphenyltrichlorethan (Kontakt-Insektizid)
  • Eisen DIN 38 406
  • Elektrische Leitfähigkeit DIN 38 404
  • EOX DIN 38 409
  • Extrahierbare lipophile Stoffe DIN 30409
  • Färbung bei 436 nm DIN 38 404
  • Fluor
  • Fluorid DIN 38 405
  • Formaldehyd
  • Gelöster organischer Kohlenstoff (DOC) DIN 38 409
  • Geruchsschwellenwert DEV
  • Glühverlust (550 °C) DIN 38 409
  • Gesamtstickstoff nach Kjeldahl
  • Gesamttrockenrückstand (105 °C) DIN 38 409
  • Glühverlust/Organische Substanz
  • Härte eines Wassers (Gesamt-härte) DIN 38 409
  • Hexachlorbenzol DIN 38 408
  • Jodid DEV
  • Kalium DIN 38 406
  • KMnO4-Verbrauch DIN 38 409 / 4030
  • Kobalt DIN 38 406
  • Kupfer DIN 38 406
  • LHKW Leichtflüchtige Halogenkohlenwasserstoffe DIN 51 527
  • Lindan DIN 38 407
  • Magnesium DIN 38 406
  • Mangan DIN 38 406
  • MKW DIN 38 409
  • Molybdän DIN 38 406
  • Nährstoffe
  • Natrium DIN 38 406
  • Nickel DIN 38 406
  • Nitrat DEV
  • Nitrit DEV
  • Nitroanisole (3 Komponenten)
  • O-Phosphat DEV
  • Organisch gebundener Stickstoff DIN 38 409
  • Organische Säuren DIN 38 409
  • PAK / Wasser DIN 38 409
  • PAK n. EPA inkl. Soxletaufschluß
  • PCB Polychlorierte Biphenyle DIN 51 527
  • PCDD, PCDF, Polychlorierte Dibenzodioxine und Dibenzofurane DIN 38407
  • PCP – Pentachlorphenol
  • Pestizide
  • pH-Wert DIN 38 404
  • Phenol-Index DIN 38 409
  • Phosphat ges. DIN 38 405
  • POX DIN 38 409
  • Quecksilber DIN 38 406
  • Redox DIN 38 404
  • Sauerstoffgehalt DEV
  • Säurekapazität DIN 38 409
  • Schwermetalle
  • Selen DIN 38 406
  • Silber DIN 38 406
  • Stickstoff-Immobilisierung (Brutversuch nach Zöttl)
  • Strontium DIN 38 406
  • Sulfat DIN 38 405
  • Sulfid DIN 38 405
  • Tellur
  • Temperatur DIN 38 404
  • Thallium DIN 38 406
  • TOC / DOC Gesamter organischer Kohlenstoff DIN 38 409
  • Vanadium
  • Wasserlösliche Anteile
  • Zinn DIN 38 406

Wir finden den sprichwörtlichen Würfelzucker im Starnberger See: “Würde man ein Stück Zucker im Starnberger See auflösen und gleichmäßig umrühren, könnten wir dieses Stück Zucker analytisch nachweisen.” Das soll heißen, dass man mit den modernen Methoden sehr sehr sehr genau und sehr kleine Konzentrationen sog. Spurenelemente bestimmen kann.

…eigentlich untersuchen wir alles … (!!!)

außer menschliches: –> Dafür gibt es ja die Ärzte

Scroll to Top