voriges Bild - Pfeil
nächstes Bild - Pfeil
Slider

Verwertung & Entsorgung

Entsorgung: Verwertung oder Beseitigung

Im Zentrum der in Deutschland praktizierten Abfallwirtschaft steht der Leitgedanke des Kreislaufwirtschaftsgesetzes:

„Abfälle vermeiden – vor verwerten – vor beseitigen“

Unserer Ansicht nach sind folgende Begriffe zu verwenden:

Entsorgung

Grundsätzlich stehen alle Materialien, denen sich ein Besitzer/Eigentümer entledigen will zur Entsorgung an. Je nach Einsatzzweck / Materialeigenschaft / Analytik / Schadstoffgehalt können/müssen die Materialien wiederverwertet bzw. beseitigt werden.

Verwertung

Wiederverwendung , d.h. Verwertung des zu entsorgenden Bodenmaterials z.B.

 

Wiederverwertung von Bauschutt

 

Beseitigung

Beseitigen von belastetem (Boden-)material, welches z.B. aufgrund von Überschreitungen der Zuordnungswerte, nicht mehr schadlos verwertet werden kann. Dieses Material muss auf einer eigens dafür geschaffenen Fläche (Deponie) beseitigt / deponiert werden. Zur Anwendung kommt hier dann die Untersuchung und Bewertung nach Deponieverordnung (DepV).

 

Egal ob Verwertung & Entsorgung: Wir helfen Ihnen bei der fachlich korrekten Einstufung und Bewertung Ihres Bodenmaterials (Aushub) oder Bauschutts.

Scroll to Top