voriges Bild - Pfeil
nächstes Bild - Pfeil
Slider

Bodenuntersuchung

Bodenuntersuchung mit Düngeempfehlung

oder meinten Sie:
Baugrunduntersuchung
Altlastenuntersuchung
Untersuchung von Aushub, Bodenmaterial zur Entsorgung

 

Der Gartenpass

Der Erfolg kann sich sehen lassen…
…mit dem Gartenpass erfolgreich gärtnern

“Gartenpass” – die individuelle Düngeempfehlung

Das Untersuchungslabor teilt im “Gartenpass” die Ergebnisse der Bodenuntersuchung mit und gibt eine individuelle Düngeempfehlung.

Zum Wachstum und zur Blüten- und Fruchtbildung benötigen Pflanzen Nährstoffe. Die Hauptnährstoffe sind Stickstoff, Phosphor, Kalium, Calcium und Magnesium, die Spurennährstoffe sind Eisen, Mangan, Bor und andere. Ein Teil der Nährstoffe ist bereits im Boden vorhanden, was noch fehlt, muß zugedüngt werden. Dabei ist das Ziel, eine optimale Versorgung der Pflanzen zu gewährleisten, ohne den Boden oder das Grundwasser zu belasten. Wie verschiedene Untersuchungen zeigen, sind Böden in Gemüsegärten fast immer mit Phosphat überversorgt, oft auch mit Kali. Aufschluß darüber, wie die Nährstoffsituation Ihres Bodens ist, gibt Ihnen eine Bodenuntersuchung, die am besten alle 3 bis 5 Jahre wiederholt wird. Auf Wunsch wird auch jeweils eine Düngungsempfehlung mitgeliefert.
Die Bodenuntersuchungsergebnisse bei Phosphat und Kali behalten ihre Gültigkeit über einen längeren Zeitraum. Erst nach etwa fünf Jahren muss der Boden erneut untersucht werden.

Dateien zum Download:

Preisliste auf Anfrage

Anleitung zur Probenahme 

Auftragsblatt an IfMU – Probenliste

Scroll to Top